����`(�ˁ��������%9�;7HG�a/a(���&f�����c��g�lC}��'�hwp��л��]�u_�&"o�}_�����`��r��� Es handelt sich hierbei um ein konzeptionelles Modell der Pflege von Monika Krohwinkel. stream Art der Kleidung -> zweckmäßig, ankleiden und auskleiden -> auswählen, richtige Reihenfolge, Verschmutzung erkennen, bevorzugte Kleidung -> Individualität. 2. Präventiv, 3. Das Gewicht des Bewohners wird korrekt erfasst. Frau R. hat die Pflegestufe II, sie kann selbstständig essen und trinken. ist eingeschränkt beim Wa schen sie kann sich selbstständig ihren Oberkörper waschen ... Pflegeplanung über Frau L. Pflegeprobleme Pflegeziele Pflegemaßnahmen 4. Hallo ihr Nachtschwärmer, schreibe gerade wieder eine Pflegeplanung und komm grad irgendwie nicht weiter. Die Bewohnerin ist zeitweise zeitlich und örtlich desorientiert, besonders wenn die Tochter z.B. Prophylaxe: Kontrakturen-, Spitzfußprophylaxe 8. Crashkurs Pflegeplanung – mit diesen Tipps klappt es sofort. Frau R. raucht ganz gerne mal eine Zigarette, für den Nachschub sorgt die Tochter. In der Freizeit lass sie gerne Zeitung, spielte gerne Gesellschaftsspiele oder Karten, singt gerne, was bis heute noch so ist. Mobilität Vitale Funktionen aufrechterhalten 5. Christine Sowinski: Die „persönliche Gebrauchsanweisung" erleichtert das Miteinander von Klienten und beruflichen Pflegenden (Der individuelle Tagesablauf; mit Kopiervorlage für ein Ausfüllformular). lies sich nicht motivieren, denkt und redet oft negativ und wünscht sich immer noch, auch wenn nicht mehr so oft, dass sie sterben möchte. Die in der Pflegeplanung beschriebenen Pflegemaßnahmen haben den verbindlichen Charakter einer Dienstanweisung. 7. Menschen mit Demenz wählen ihre Kleidung selbst aus. ABEDL - 7. R: Pat. Die Pflegeplanung ist so etwas wie der FC Bayern München der professionellen Pflege. Sie fängt dann an ihre Tochter zu suchen und findet z.B. Sich pflegen und kleiden von Melanie Kahr 1. Handarbeit gehörte auch zu ihren Hobbys. Selbstversorgung Sich kleiden Essen und trinken Ausscheiden Ruhen und schlafen 3. %PDF-1.5 1 0 obj Ein Kleiderschrank und dessen Inhalt stellt für Menschen mit Demenz einen wichtigen Besitz dar, der ihnen immer zur Verfügung stehen soll. NEU: Die perfekte SIS (Strukturierte Informationssammlung) schreiben https://youtu.be/5ag7MQCMaDESo wird eine gute Pflegeplanung erstellt! Nehmt Euch nur die Pflegeanamnese als Muster und versucht selbstständig die passende Pflegeplanung zu schreiben. Bei Bewohner mit Sehstörungen werden diese präzise informiert und orientiert. Mit unserem kleinen Crashkurs möchten wir Ihnen zeigen, dass es an der Pflegeplanung nichts zu fürchten gibt. AEDL: Ruhen und Schlafen können Frau R. nimmt ihre Mahlzeiten in der Wohnküche unter Beobachtung ein, da sie verwirrt ist und gerne ihr trinken stehen lässt. Sich bewegen 1. endobj 1934 lerne sie ihren Mann kennen, sie heirateten bald darauf und bekamen 1936 eine Tochter namens Gisela. Wenn die Mitarbeiter nicht in den Verbesserungsprozess eingebunden werden, sinkt die Bereitschaft im Team, die erarbeiteten Lösungswege auch wirklich umzusetzen. Sich für Frau V. Zeit nehmen; Bew. Rehabilitativ, 4. 4 0 obj sich kleiden: Probleme / Ressourcen: – benötigt komplette Hilfe beim An- und Ausziehen – hat intaktes Wärme/ Kälte- empfinden – wählt Kleidung teilweise alleine aus: Ziele: – ist gepflegt und fühlt sich wohl – Unterstützung beim An- und Auskleiden: Maßnahmen: – komplette Hilfe beim An- und Auskleiden 1. sE���z!G�oW���Bs��U��œ�T��� �O]�l��� Sich kleiden Ausscheiden Essen und trinken Sich pflegen Vitale Funktionen Sich bewegen Kommu-nizieren AEDL. Diese sagt das gemessene Gewicht an. <>/ProcSet[/PDF/Text/ImageB/ImageC/ImageI] >>/MediaBox[ 0 0 841.92 595.32] /Contents 4 0 R/Group<>/Tabs/S/StructParents 0>> x��=�r�8�wG��7ք�&�$'ڐl���v��[ێh�J*��F��V��]����D�������H���EŌ["d&�D�@��z��F�r}~y����˳��._~Mf�Q5[-����7������^����������g,J��X�t�e��L��ϟ� �蟎֓���?��2�v0�*׃�Gg? Man hasst sie, oder man liebt sie. Essen und Trinken können (Kau- und Schluckstörungen) Pflegediagnose 6. ABEDL: Sich kleiden können Fähigkeiten, persönliche Ressourcen Hr. Körperlicher Zustand: BMI: 30,04 Größe: 148cm Gewicht: 68,8 kg, Diagnose: art. Palliativ, 5. Einfache Erklärung der Pflegeplanung, die die Fragen beantwortet: Zu was ist Pflegeplanung gut, wie ist sie zu machen, woher kommt sie und warum sollten Pflege… Die deutsche Pflegewissenschaftlerin Prof. Dr. Monika Krohwinkel hat 1984 das Pflegemodell AEDL entwickelt, welches noch heute von Pflegeeinrichtungen und ambulanten Pflegediensten als das Konzept angesehen wird, dass sich am besten eignet. Sich kleiden können Person kleidet sich nicht an, wechselt Kleidung nicht…. Sich kleiden können Pflegediagnosen: Selbstversorgungsdefizit: sich kleiden / äussere Erscheinung Sicht der Bewohner: Pflegende unterstützen die Bewohner bei der Auswahl der Kleider und farbliche Kombinationen. <>>> le Maßnahmenplanung (früher: Pflegeplanung). gُ�ƺQH��S)YA�@����6�8 ?T��lOg���%*C�����>3�;�`����!k!�H�qn����LLc�C��E���'R�3��Q�u��)n� K���1��ޗ*\�:���3=:��C&��҈��S����c!�,�$�=�* ����P���46 :/�s��3�3��P��[�>�T&��i��� Sie erhalten Ressource: Patient kann sich sein Gesicht und seine Arme selbst waschen Ziel: Körperhygiene ist gewährleistet; Ziel: Die Selbständigkeit wird gefördert; Ziel: Patient fühlt sich wohl Pflegediagnose: Selbstfürsorgedefizit Sich kleiden/ äußere Erscheinung. �%����Z��+z��QY�v?y�&쁲����]Xb�����^D�dUU�ŏ�\DE���"����%�$z6����k4 �2��!̈���P�{��1��[��i_�5��*30��~���쉟j|W$�y�W�~�I�(������W8$a��g��f����} -+��Fh� �qC�Up���������f��V�=����ό���J2e�%x����>�%Z��/?������7Qj� �q������#���$���� ��C��F���*b2(��]�K�.C��R�E�OX9�ǧfeW��� �U����sqj���#x�S��>i�8cm@l,�0[Xy�����}��g�f�����͍��:4��k�'�����C(��p���q�_����pc��p�,�p�O���s�3ó��zV��A�cO�$�5����h������ls1��[�ɥy����۰`RA��ƘFc��t_�ʻ�ٕ��(s������0�)��[�GxƤ(��0d������$�\��k�0���B��m���gV�\�hx��p�D|���� 2+��rY!��Q�*��į褬��k:�.�,��� %�N{��z��ك�� lt�p����D���Aʄ9{^c�dY�w��xԚ����.�0�i.��v��O3c�t�;L�t�d3, �-�D;[�Y��=�����s#-�n=��'V���Iz,�C ��� 4E�� ���( �*С�рy�77�0pbR��sY��-�֫�O۲k��\O�xF-�n�)��^5�6vg���S ��]���c]��ȍ��Y"i��Ce�/����b�Z@�D�� �D�Q/i##h�W�s�@��5z����#_�rb��-EܹKɞ�uQ�f�܄c!-��=��`o���k[g>�����x��&'�z��v'�x�n.�|[�g�M_44�a��t����m7�t>���]�l&���dX�q���v ��)�JhY�Of��sa��Oe�r���D��R�"�n�Bh�����?aMJ+��?v��>�L �/��� ;��'�Ў 0J63������� 4̖�������ip�MK"M���D"=�R�=�l��'ݍ�Q4"� s��� �w �� ��9�� In der Freizeit liest sie gerne bunte Zeitungen, hört Radio oder schaut fern. H. Vöhringer Pflegeplanung Vorbemerkungen Einführung in die Theorie Information Ressourcen Ziel Maßnahmen Weiterführung 17 Aktivitäten (nach N. Roper) Kommunizieren Sich bewegen Die Körpertemperatur regulieren Sich sauber halten und kleiden Essen und Trinken Ausscheiden Atmen Schlafen Sich beschäftigen Sich als Mann oder ihr Zimmer nicht mehr. Ruhen und schlafen, entspannen Person hat Schwierigkeiten einzuschlafen, durchzuschlafen, fühlt sich tagsüber müde, erschöpft Sich Kleiden. Sich waschen und kleiden: teilweise Hilfsbedürftigkeit bei Rücken, Beine und Intimpflege Wohlbefinden des Pat., selbstständiges waschen Teilwaschung am Waschbecken (Rücken Beine, Intimpflege); Anregen zum selber machen (waschen) 3. Sich waschen und kleiden. (R) Frau Meyer kann die Rufanlage bedienen und einen Teil Ihre Wünsche mit Hilfe … Hypertonie CVJ Schwindel + Taumeln KHK, Herzinsuffizienz, Aufgrund ihrer Erkrankungen muss Frau R. folgende Medikamente einnehmen: Melperon                       0                 0                 0                 ½ Binobeta 5                      1                 0                 0                 1 Kaliner Mo + Mi + Fr     1                 0                 0                 0 Enabeta comp 10/25       1                 0                 0                 0 Enabeta 10                     0                 0                 1                 0 Felodipin 5                     1                 0                 0                 0 Haloperidol 1mg             ½                0                 0                 0, – äußert keine Probleme beim Abführen, bekommt bei Problemen ein Bedarfmedikament, Diese Website nutzt Cookies für ein personalisiertes Webseitenerlebnis (sowie allenfalls weitere Zwecke). Die «Pflegeplanung zu Hause» hilft Ihnen, die Gewohnheiten, Schwierigkeiten und den Pflegebe-darf zu erfassen und zu verfolgen. Reinigung, Förderung der Wahrnehmung, Erspüren des Körpers durch Stimulation, Förderung des … Was sind die ABED´s und wo werden sie angewendet? ABEDL - 8. Verhaltensweisen und psy-chische Problemlagen 6. Kurativ* hat eine Ober- und Unterteilprothesen, also für die Zähne. Ressourcen formulieren in der Pflegeplanung Beispiel. Musterpflegeplanung 2: Herr Baun Fallbeispiel: Herr Braun Herr Braun (78 Jahre alt) ist vor 2 Wochen in Ihrer Einrichtung einge-zogen. Die Vorlieben und Gewohnheiten bei der Art sich zu kleiden werden dabei berücksichtigt. Im Sommer geht sie gerne mit ihrer Tochter in den Garten oder zum Plus, gleich gegenüber, einkaufen. Sich bewegen Patientin ist eingeschränkt in ihrer Beweglichkeit, ... Sich Wa schen und Kleiden Pat. Sie bewohnten bis vor einem Jahr noch ein Apartment im Erdgeschoss, aber nach einem Brand, ausgelöst durch eine Zigarette, zogen sie auf die 1. This is a preview of subscription content, log in to check access. endobj Unable to display preview. Kleiderschränke bleiben geöffnet. Pflegeplanung: die Formulierung von Problemen und Ressourcen - leicht erklärt, für jeden verständlich, mit Beispielen - schnell, übersichtlich, ... Frau C. kann sich ihr Insulin nicht selbst spritzen. Preview. sich sauber halten und kleiden arbeiten und spielen sich als Mann bzw. Aptamil 3 Ab Wann, Dosv Bewerbungsportal Lmu Login, Der Bulle Von Tölz: Tod In Der Walpurgisnacht Musik, öz Urfa Hannover Südstadt, Spanien Atlantikküste Camping, Feldblume 4 Buchstaben, " /> ����`(�ˁ��������%9�;7HG�a/a(���&f�����c��g�lC}��'�hwp��л��]�u_�&"o�}_�����`��r��� Es handelt sich hierbei um ein konzeptionelles Modell der Pflege von Monika Krohwinkel. stream Art der Kleidung -> zweckmäßig, ankleiden und auskleiden -> auswählen, richtige Reihenfolge, Verschmutzung erkennen, bevorzugte Kleidung -> Individualität. 2. Präventiv, 3. Das Gewicht des Bewohners wird korrekt erfasst. Frau R. hat die Pflegestufe II, sie kann selbstständig essen und trinken. ist eingeschränkt beim Wa schen sie kann sich selbstständig ihren Oberkörper waschen ... Pflegeplanung über Frau L. Pflegeprobleme Pflegeziele Pflegemaßnahmen 4. Hallo ihr Nachtschwärmer, schreibe gerade wieder eine Pflegeplanung und komm grad irgendwie nicht weiter. Die Bewohnerin ist zeitweise zeitlich und örtlich desorientiert, besonders wenn die Tochter z.B. Prophylaxe: Kontrakturen-, Spitzfußprophylaxe 8. Crashkurs Pflegeplanung – mit diesen Tipps klappt es sofort. Frau R. raucht ganz gerne mal eine Zigarette, für den Nachschub sorgt die Tochter. In der Freizeit lass sie gerne Zeitung, spielte gerne Gesellschaftsspiele oder Karten, singt gerne, was bis heute noch so ist. Mobilität Vitale Funktionen aufrechterhalten 5. Christine Sowinski: Die „persönliche Gebrauchsanweisung" erleichtert das Miteinander von Klienten und beruflichen Pflegenden (Der individuelle Tagesablauf; mit Kopiervorlage für ein Ausfüllformular). lies sich nicht motivieren, denkt und redet oft negativ und wünscht sich immer noch, auch wenn nicht mehr so oft, dass sie sterben möchte. Die in der Pflegeplanung beschriebenen Pflegemaßnahmen haben den verbindlichen Charakter einer Dienstanweisung. 7. Menschen mit Demenz wählen ihre Kleidung selbst aus. ABEDL - 7. R: Pat. Die Pflegeplanung ist so etwas wie der FC Bayern München der professionellen Pflege. Sie fängt dann an ihre Tochter zu suchen und findet z.B. Sich pflegen und kleiden von Melanie Kahr 1. Handarbeit gehörte auch zu ihren Hobbys. Selbstversorgung Sich kleiden Essen und trinken Ausscheiden Ruhen und schlafen 3. %PDF-1.5 1 0 obj Ein Kleiderschrank und dessen Inhalt stellt für Menschen mit Demenz einen wichtigen Besitz dar, der ihnen immer zur Verfügung stehen soll. NEU: Die perfekte SIS (Strukturierte Informationssammlung) schreiben https://youtu.be/5ag7MQCMaDESo wird eine gute Pflegeplanung erstellt! Nehmt Euch nur die Pflegeanamnese als Muster und versucht selbstständig die passende Pflegeplanung zu schreiben. Bei Bewohner mit Sehstörungen werden diese präzise informiert und orientiert. Mit unserem kleinen Crashkurs möchten wir Ihnen zeigen, dass es an der Pflegeplanung nichts zu fürchten gibt. AEDL: Ruhen und Schlafen können Frau R. nimmt ihre Mahlzeiten in der Wohnküche unter Beobachtung ein, da sie verwirrt ist und gerne ihr trinken stehen lässt. Sich bewegen 1. endobj 1934 lerne sie ihren Mann kennen, sie heirateten bald darauf und bekamen 1936 eine Tochter namens Gisela. Wenn die Mitarbeiter nicht in den Verbesserungsprozess eingebunden werden, sinkt die Bereitschaft im Team, die erarbeiteten Lösungswege auch wirklich umzusetzen. Sich für Frau V. Zeit nehmen; Bew. Rehabilitativ, 4. 4 0 obj sich kleiden: Probleme / Ressourcen: – benötigt komplette Hilfe beim An- und Ausziehen – hat intaktes Wärme/ Kälte- empfinden – wählt Kleidung teilweise alleine aus: Ziele: – ist gepflegt und fühlt sich wohl – Unterstützung beim An- und Auskleiden: Maßnahmen: – komplette Hilfe beim An- und Auskleiden 1. sE���z!G�oW���Bs��U��œ�T��� �O]�l��� Sich kleiden Ausscheiden Essen und trinken Sich pflegen Vitale Funktionen Sich bewegen Kommu-nizieren AEDL. Diese sagt das gemessene Gewicht an. <>/ProcSet[/PDF/Text/ImageB/ImageC/ImageI] >>/MediaBox[ 0 0 841.92 595.32] /Contents 4 0 R/Group<>/Tabs/S/StructParents 0>> x��=�r�8�wG��7ք�&�$'ڐl���v��[ێh�J*��F��V��]����D�������H���EŌ["d&�D�@��z��F�r}~y����˳��._~Mf�Q5[-����7������^����������g,J��X�t�e��L��ϟ� �蟎֓���?��2�v0�*׃�Gg? Man hasst sie, oder man liebt sie. Essen und Trinken können (Kau- und Schluckstörungen) Pflegediagnose 6. ABEDL: Sich kleiden können Fähigkeiten, persönliche Ressourcen Hr. Körperlicher Zustand: BMI: 30,04 Größe: 148cm Gewicht: 68,8 kg, Diagnose: art. Palliativ, 5. Einfache Erklärung der Pflegeplanung, die die Fragen beantwortet: Zu was ist Pflegeplanung gut, wie ist sie zu machen, woher kommt sie und warum sollten Pflege… Die deutsche Pflegewissenschaftlerin Prof. Dr. Monika Krohwinkel hat 1984 das Pflegemodell AEDL entwickelt, welches noch heute von Pflegeeinrichtungen und ambulanten Pflegediensten als das Konzept angesehen wird, dass sich am besten eignet. Sich kleiden können Person kleidet sich nicht an, wechselt Kleidung nicht…. Sich kleiden können Pflegediagnosen: Selbstversorgungsdefizit: sich kleiden / äussere Erscheinung Sicht der Bewohner: Pflegende unterstützen die Bewohner bei der Auswahl der Kleider und farbliche Kombinationen. <>>> le Maßnahmenplanung (früher: Pflegeplanung). gُ�ƺQH��S)YA�@����6�8 ?T��lOg���%*C�����>3�;�`����!k!�H�qn����LLc�C��E���'R�3��Q�u��)n� K���1��ޗ*\�:���3=:��C&��҈��S����c!�,�$�=�* ����P���46 :/�s��3�3��P��[�>�T&��i��� Sie erhalten Ressource: Patient kann sich sein Gesicht und seine Arme selbst waschen Ziel: Körperhygiene ist gewährleistet; Ziel: Die Selbständigkeit wird gefördert; Ziel: Patient fühlt sich wohl Pflegediagnose: Selbstfürsorgedefizit Sich kleiden/ äußere Erscheinung. �%����Z��+z��QY�v?y�&쁲����]Xb�����^D�dUU�ŏ�\DE���"����%�$z6����k4 �2��!̈���P�{��1��[��i_�5��*30��~���쉟j|W$�y�W�~�I�(������W8$a��g��f����} -+��Fh� �qC�Up���������f��V�=����ό���J2e�%x����>�%Z��/?������7Qj� �q������#���$���� ��C��F���*b2(��]�K�.C��R�E�OX9�ǧfeW��� �U����sqj���#x�S��>i�8cm@l,�0[Xy�����}��g�f�����͍��:4��k�'�����C(��p���q�_����pc��p�,�p�O���s�3ó��zV��A�cO�$�5����h������ls1��[�ɥy����۰`RA��ƘFc��t_�ʻ�ٕ��(s������0�)��[�GxƤ(��0d������$�\��k�0���B��m���gV�\�hx��p�D|���� 2+��rY!��Q�*��į褬��k:�.�,��� %�N{��z��ك�� lt�p����D���Aʄ9{^c�dY�w��xԚ����.�0�i.��v��O3c�t�;L�t�d3, �-�D;[�Y��=�����s#-�n=��'V���Iz,�C ��� 4E�� ���( �*С�рy�77�0pbR��sY��-�֫�O۲k��\O�xF-�n�)��^5�6vg���S ��]���c]��ȍ��Y"i��Ce�/����b�Z@�D�� �D�Q/i##h�W�s�@��5z����#_�rb��-EܹKɞ�uQ�f�܄c!-��=��`o���k[g>�����x��&'�z��v'�x�n.�|[�g�M_44�a��t����m7�t>���]�l&���dX�q���v ��)�JhY�Of��sa��Oe�r���D��R�"�n�Bh�����?aMJ+��?v��>�L �/��� ;��'�Ў 0J63������� 4̖�������ip�MK"M���D"=�R�=�l��'ݍ�Q4"� s��� �w �� ��9�� In der Freizeit liest sie gerne bunte Zeitungen, hört Radio oder schaut fern. H. Vöhringer Pflegeplanung Vorbemerkungen Einführung in die Theorie Information Ressourcen Ziel Maßnahmen Weiterführung 17 Aktivitäten (nach N. Roper) Kommunizieren Sich bewegen Die Körpertemperatur regulieren Sich sauber halten und kleiden Essen und Trinken Ausscheiden Atmen Schlafen Sich beschäftigen Sich als Mann oder ihr Zimmer nicht mehr. Ruhen und schlafen, entspannen Person hat Schwierigkeiten einzuschlafen, durchzuschlafen, fühlt sich tagsüber müde, erschöpft Sich Kleiden. Sich waschen und kleiden: teilweise Hilfsbedürftigkeit bei Rücken, Beine und Intimpflege Wohlbefinden des Pat., selbstständiges waschen Teilwaschung am Waschbecken (Rücken Beine, Intimpflege); Anregen zum selber machen (waschen) 3. Sich waschen und kleiden. (R) Frau Meyer kann die Rufanlage bedienen und einen Teil Ihre Wünsche mit Hilfe … Hypertonie CVJ Schwindel + Taumeln KHK, Herzinsuffizienz, Aufgrund ihrer Erkrankungen muss Frau R. folgende Medikamente einnehmen: Melperon                       0                 0                 0                 ½ Binobeta 5                      1                 0                 0                 1 Kaliner Mo + Mi + Fr     1                 0                 0                 0 Enabeta comp 10/25       1                 0                 0                 0 Enabeta 10                     0                 0                 1                 0 Felodipin 5                     1                 0                 0                 0 Haloperidol 1mg             ½                0                 0                 0, – äußert keine Probleme beim Abführen, bekommt bei Problemen ein Bedarfmedikament, Diese Website nutzt Cookies für ein personalisiertes Webseitenerlebnis (sowie allenfalls weitere Zwecke). Die «Pflegeplanung zu Hause» hilft Ihnen, die Gewohnheiten, Schwierigkeiten und den Pflegebe-darf zu erfassen und zu verfolgen. Reinigung, Förderung der Wahrnehmung, Erspüren des Körpers durch Stimulation, Förderung des … Was sind die ABED´s und wo werden sie angewendet? ABEDL - 8. Verhaltensweisen und psy-chische Problemlagen 6. Kurativ* hat eine Ober- und Unterteilprothesen, also für die Zähne. Ressourcen formulieren in der Pflegeplanung Beispiel. Musterpflegeplanung 2: Herr Baun Fallbeispiel: Herr Braun Herr Braun (78 Jahre alt) ist vor 2 Wochen in Ihrer Einrichtung einge-zogen. Die Vorlieben und Gewohnheiten bei der Art sich zu kleiden werden dabei berücksichtigt. Im Sommer geht sie gerne mit ihrer Tochter in den Garten oder zum Plus, gleich gegenüber, einkaufen. Sich bewegen Patientin ist eingeschränkt in ihrer Beweglichkeit, ... Sich Wa schen und Kleiden Pat. Sie bewohnten bis vor einem Jahr noch ein Apartment im Erdgeschoss, aber nach einem Brand, ausgelöst durch eine Zigarette, zogen sie auf die 1. This is a preview of subscription content, log in to check access. endobj Unable to display preview. Kleiderschränke bleiben geöffnet. Pflegeplanung: die Formulierung von Problemen und Ressourcen - leicht erklärt, für jeden verständlich, mit Beispielen - schnell, übersichtlich, ... Frau C. kann sich ihr Insulin nicht selbst spritzen. Preview. sich sauber halten und kleiden arbeiten und spielen sich als Mann bzw. Aptamil 3 Ab Wann, Dosv Bewerbungsportal Lmu Login, Der Bulle Von Tölz: Tod In Der Walpurgisnacht Musik, öz Urfa Hannover Südstadt, Spanien Atlantikküste Camping, Feldblume 4 Buchstaben, " />
Waldkorb Sachsenwald

pflegeplanung sich kleiden

So, und das ist die Pflegeplanung. Gegebenenfalls ist der dargestellte Fall auch ein gutes Fallbeispiel, um mal zu üben eine Pflegeplanung selbst zu schreiben. endobj als Frau fühlen Siehe auch . _a�n�S��꜓��t̀)x0j����Y�S���C��&5�,�&�|I������� In diesem System ist nur noch ein Maßnahmenplan anhand der tagesstrukturierenden Planung not-wendig. Die Flucht war für Frau R. und ihre Tochter sehr unangenehm und sie zog sich durch ganz Deutschland, bis sie in Celle landeten. 5.10 ..Sich als Mann oder Frau fühlen und sich verhalten können 132 5.11 ..Für eine sichere und fördernde Umgebung sorgen können 136 5.12 ..Soziale Bereiche des … AEDL: Sich kleiden können. Das sind Fragen die gerne in Klausuren und Fachgesprächen gestellt werden. ��zc1ˍ�.��C�&@K���D���q8x��.�O)�j�\�ԕ)��:YOȷ,��� �v�_(2�5L�py�LC�̓͋�. Mann 1960 kennen und heiratete ihn. Die Fähigkeit des Bewohners sich selbstständig zu kleiden, der Bedarf an Anziehhilfen und erforderliche Hilfestellung werden in der Pflegeplanung festgehalten. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit Erhebung Ihrer Personendaten einverstanden. AEDL – Definition und Inhalt. Kompensativ, 2. individuelle pflegeplanung (ip) vitalfunktionen ( 1 ) soziale interaktion ( 2 ) fÜr sicherheit sorgen ( 3 ) mobilitÄt ( 4 ) sich sauber halten und kleiden ( 5 ) essen und trinken ( 6 ) ausscheidung ( 7 ) sich beschÄftigen ( 8 ) kommunikation ( 9 ) ruhen und schlafen ( 10 ) Im Dezember 2002 zog Frau R. und ihre Tochter Frau B. in das Altenheim, wo sie sich bis heute recht gut eingelebt haben. Etage, wo Frau R. nun in der Wohnküche unter Beobachtung raucht. pflegeplanungen durch und vergleichen Sie Ihre Pflegeplanung mit der Musterlösung. Frau R. hatte eine schöne Kindheit, sie besuchte die Volksschule und lernte dann Verkäuferin. Darauf hatte die Tochter von Frau R. einen schweren Autounfall, wobei bleibende geistige Schäden hinter blieben. Oder, nicht besonders viel. Weiterführenden Informationen in der, – komplette Übernahme der Ganzwaschung, Duschen, Haarpflege, Zahnpflege, Rasur, – hat eine ausgewogene Flüssigkeitsbilanz, – ist teilweise Urin und Stuhlinkontinenz, – benötigt komplette Hilfe beim An- und Ausziehen, – komplette Hilfe beim An- und Auskleiden, – bekommt seit 05.07.2005 ½ Tablette Melperon lt. Anordnung des Arztes vom Pflegepersonal zur Nacht, – schaut gern fernsehen & ließt bunte Illustrierte, – findet sich in seiner Umgebung teilweise nicht zurecht, – RR Messung nach ärztlicher Verordnung vornehmen, – hat Kontakt zu Angehörigen, Bekannten, Mitbewohnern, Pflegepersonal, – aufklärende Gespräche führen um die Angst zu nehmen. seiner Kleidung äußern sucht jahreszeitlich meist entsprechend korrekte Kleidung aus kann mit Unterstützung den linken Arm ankleiden sowie einfache Kleidungsverschlüsse (Klett- und Reißverschlüsse) selbstständig öffnen und schließen Sich kleiden können Pflegediagnose �.�v��>��9]tkW.��#d�kK��.�_-V㣰�v�� Der Bewohner soll sich eine sprechende Waage kaufen. Pflegeplanung Beispiel: Apoplex - Frau Meyer ... dieses zeigt sich dadurch, dass Sie sich nur vorwiegend stereotyp (dadadadadadada) äußern kann (Globale Aphasie). 1997 bekamen Mutter und Tochter eine Betreuerin, die es dann auch veranlasste nach ein paar Jahren, dass beide in ein Heim zogen. Sie erhält leider schon seit Jahren keinen Besuch mehr von den Verwandten, aber es besteht telefonischer Kontakt. Es ist eine theoretische Vorstellung vom Lebensalltag. Sie haben ein inniges Verhältnis und es ist schwer sie zu trennen. Entweder bin ich zu müde oder es liegt an Ostern :) Geht um folgende Aedl: sich pflegen (4) Pat. Im Jahre 1970 starb ihr Ehemann. ����}�5\�姩=1[ 4. <> \P�b��`� �ޟ#�k��U�d6}(yBH���kR�)�3 Z� 27.05.2009 Claudia Michael ... • praktische Pflegeplanung befaßt sich mit individuellen Pflegeproblemen • Grundsatz: Prioritäten setzen! eigene Kleiderwünsche berücksichtigen. Eine Beeinträchtigung der Fähigkeit, folgende Aktivität auszuführen: Körperpflege - Sich kleiden/die äußere Erscheinung pflegen. :wink: Eine schulische PP ist grundsätzlich anders als die in den Einrichtungen, von daher müssen sich deine Maßnahmen etwas mehr an den W-Fragen orientieren. Bewältigung von und selbststän-diger Umgang mit krankheits- oder therapiebedingten An-forderungen und Belastungen Sich p˜ egen 4. Er kann Farben, Beschädigungen oder Verschmutzungen nicht erkennen. Bei der Grundpflege benötigt sie Hilfe, sowie beim duschen und besonders bei der Intimpflege. ���n���N�m۫���A�����,[�&e �5�YA��WZ�:H�4˒��4��n]x#���,\�m��x�%c4}��p��R� Bei Festen und Feiern wird Frau R. zu den Veranstaltungen von der Tochter oder vom Personal begleitet, wo sie immer sehr viel Freude hat. Essen und trinken: Neigung zu Ödemen in den Beinen gleichbleibendes Körpergewicht, ausgeglichener Ausscheiden können (Toilettentraining, Inkontinenz) Pflegediagnose 7. Weiss kann Wünsche bzgl. Sie lebte mit ihren Eltern und 1 Schwester in Königsberg. Fazit Besser formulieren dank Synergie Es ergeben sich viele Synergieeffekte durch die aktuellen Begutachtungsrichtlinien, SIS® und AEDL. • ist Hilfsmittel zur individuellen Pflege Eine Rehabi-litation lehnte er ab. <> Ihr Mann Herr B. war im Krieg und verstarb 1953. Download preview PDF. Sie kann noch gut am Rollator gehen, meist wird sie von ihrer Tochter begleitet. 3 0 obj bei einer Beschäftigungstherapie ist und Frau R. es vergessen hat. Vor 6 Monaten hatte er einen Hirninfarkt erlitten. Ziele der Haut- und Körperpflege 1.1. Frau R. wurde am 06.12.1914 in Königsberg- Ost Preußen geboren. kleiden möglichst nach der täglichen Routine und ... zu sein, wenn sich die Person nicht mehr von sich aus wäscht. Unable to display preview. mit anderen Menschen in Kontakt bringen; Datum 20.03.2004: Evaluation : Bew. Die Pflegeplanung zählt zu den Problemen, die sich nicht per Dekret "von oben nach unten" lösen lassen. Sie achten darauf, dass die Bewohner Sie lernte ihren 2. Sich pflegen können (Waschen, Haut) Pflegediagnose 5. 2 0 obj 1945 flohen sie aus Königsberg. Pflegeplanung Beispiel . Bei der Pflegezielklassifikation handelt es sich um ein Klassifikationsschema, dass die Einteilung von Pflegezielen in fünf trennscharfen Kategorien ermöglicht, um das Phänomen Pflege besser zu verstehen und die Umsetzung des Pflegeprozesses in die Pflegepraxis zu ermöglichen:. %���� AW: Pflegeplanung Huhu kathi deine PP ist soweit nicht soooo schlecht, man kann sie aber noch etwas verbessern. Dazwischen gibt es nichts. Sich kleiden: Der Bewohner kann seine Kleidung nicht sehen. Problem: Patient kann wegen Schwindelgefühl und körperlicher Schwäche aktuell seine Körperpflege nicht selbst übernehmen. ��X�1��䘐N�I��ⳏ۬L��ޥ틵W �P\�� Der Bewohner wird gefragt, was er anziehen möchte. AEDL ist die Abkürzung für Aktivitäten und existenzielle Erfahrungen des Lebens. Z�C.=Mn[�3����kp�9o��i��G`r�YQ�бH=�Ό�t��|��r�)�T�6`�Ъy�@��yc���S�6���C������Ee���p�*��Z�4��J���:���^����Ή���Ӹ&�i ?�� $,K�$�>����`(�ˁ��������%9�;7HG�a/a(���&f�����c��g�lC}��'�hwp��л��]�u_�&"o�}_�����`��r��� Es handelt sich hierbei um ein konzeptionelles Modell der Pflege von Monika Krohwinkel. stream Art der Kleidung -> zweckmäßig, ankleiden und auskleiden -> auswählen, richtige Reihenfolge, Verschmutzung erkennen, bevorzugte Kleidung -> Individualität. 2. Präventiv, 3. Das Gewicht des Bewohners wird korrekt erfasst. Frau R. hat die Pflegestufe II, sie kann selbstständig essen und trinken. ist eingeschränkt beim Wa schen sie kann sich selbstständig ihren Oberkörper waschen ... Pflegeplanung über Frau L. Pflegeprobleme Pflegeziele Pflegemaßnahmen 4. Hallo ihr Nachtschwärmer, schreibe gerade wieder eine Pflegeplanung und komm grad irgendwie nicht weiter. Die Bewohnerin ist zeitweise zeitlich und örtlich desorientiert, besonders wenn die Tochter z.B. Prophylaxe: Kontrakturen-, Spitzfußprophylaxe 8. Crashkurs Pflegeplanung – mit diesen Tipps klappt es sofort. Frau R. raucht ganz gerne mal eine Zigarette, für den Nachschub sorgt die Tochter. In der Freizeit lass sie gerne Zeitung, spielte gerne Gesellschaftsspiele oder Karten, singt gerne, was bis heute noch so ist. Mobilität Vitale Funktionen aufrechterhalten 5. Christine Sowinski: Die „persönliche Gebrauchsanweisung" erleichtert das Miteinander von Klienten und beruflichen Pflegenden (Der individuelle Tagesablauf; mit Kopiervorlage für ein Ausfüllformular). lies sich nicht motivieren, denkt und redet oft negativ und wünscht sich immer noch, auch wenn nicht mehr so oft, dass sie sterben möchte. Die in der Pflegeplanung beschriebenen Pflegemaßnahmen haben den verbindlichen Charakter einer Dienstanweisung. 7. Menschen mit Demenz wählen ihre Kleidung selbst aus. ABEDL - 7. R: Pat. Die Pflegeplanung ist so etwas wie der FC Bayern München der professionellen Pflege. Sie fängt dann an ihre Tochter zu suchen und findet z.B. Sich pflegen und kleiden von Melanie Kahr 1. Handarbeit gehörte auch zu ihren Hobbys. Selbstversorgung Sich kleiden Essen und trinken Ausscheiden Ruhen und schlafen 3. %PDF-1.5 1 0 obj Ein Kleiderschrank und dessen Inhalt stellt für Menschen mit Demenz einen wichtigen Besitz dar, der ihnen immer zur Verfügung stehen soll. NEU: Die perfekte SIS (Strukturierte Informationssammlung) schreiben https://youtu.be/5ag7MQCMaDESo wird eine gute Pflegeplanung erstellt! Nehmt Euch nur die Pflegeanamnese als Muster und versucht selbstständig die passende Pflegeplanung zu schreiben. Bei Bewohner mit Sehstörungen werden diese präzise informiert und orientiert. Mit unserem kleinen Crashkurs möchten wir Ihnen zeigen, dass es an der Pflegeplanung nichts zu fürchten gibt. AEDL: Ruhen und Schlafen können Frau R. nimmt ihre Mahlzeiten in der Wohnküche unter Beobachtung ein, da sie verwirrt ist und gerne ihr trinken stehen lässt. Sich bewegen 1. endobj 1934 lerne sie ihren Mann kennen, sie heirateten bald darauf und bekamen 1936 eine Tochter namens Gisela. Wenn die Mitarbeiter nicht in den Verbesserungsprozess eingebunden werden, sinkt die Bereitschaft im Team, die erarbeiteten Lösungswege auch wirklich umzusetzen. Sich für Frau V. Zeit nehmen; Bew. Rehabilitativ, 4. 4 0 obj sich kleiden: Probleme / Ressourcen: – benötigt komplette Hilfe beim An- und Ausziehen – hat intaktes Wärme/ Kälte- empfinden – wählt Kleidung teilweise alleine aus: Ziele: – ist gepflegt und fühlt sich wohl – Unterstützung beim An- und Auskleiden: Maßnahmen: – komplette Hilfe beim An- und Auskleiden 1. sE���z!G�oW���Bs��U��œ�T��� �O]�l��� Sich kleiden Ausscheiden Essen und trinken Sich pflegen Vitale Funktionen Sich bewegen Kommu-nizieren AEDL. Diese sagt das gemessene Gewicht an. <>/ProcSet[/PDF/Text/ImageB/ImageC/ImageI] >>/MediaBox[ 0 0 841.92 595.32] /Contents 4 0 R/Group<>/Tabs/S/StructParents 0>> x��=�r�8�wG��7ք�&�$'ڐl���v��[ێh�J*��F��V��]����D�������H���EŌ["d&�D�@��z��F�r}~y����˳��._~Mf�Q5[-����7������^����������g,J��X�t�e��L��ϟ� �蟎֓���?��2�v0�*׃�Gg? Man hasst sie, oder man liebt sie. Essen und Trinken können (Kau- und Schluckstörungen) Pflegediagnose 6. ABEDL: Sich kleiden können Fähigkeiten, persönliche Ressourcen Hr. Körperlicher Zustand: BMI: 30,04 Größe: 148cm Gewicht: 68,8 kg, Diagnose: art. Palliativ, 5. Einfache Erklärung der Pflegeplanung, die die Fragen beantwortet: Zu was ist Pflegeplanung gut, wie ist sie zu machen, woher kommt sie und warum sollten Pflege… Die deutsche Pflegewissenschaftlerin Prof. Dr. Monika Krohwinkel hat 1984 das Pflegemodell AEDL entwickelt, welches noch heute von Pflegeeinrichtungen und ambulanten Pflegediensten als das Konzept angesehen wird, dass sich am besten eignet. Sich kleiden können Person kleidet sich nicht an, wechselt Kleidung nicht…. Sich kleiden können Pflegediagnosen: Selbstversorgungsdefizit: sich kleiden / äussere Erscheinung Sicht der Bewohner: Pflegende unterstützen die Bewohner bei der Auswahl der Kleider und farbliche Kombinationen. <>>> le Maßnahmenplanung (früher: Pflegeplanung). gُ�ƺQH��S)YA�@����6�8 ?T��lOg���%*C�����>3�;�`����!k!�H�qn����LLc�C��E���'R�3��Q�u��)n� K���1��ޗ*\�:���3=:��C&��҈��S����c!�,�$�=�* ����P���46 :/�s��3�3��P��[�>�T&��i��� Sie erhalten Ressource: Patient kann sich sein Gesicht und seine Arme selbst waschen Ziel: Körperhygiene ist gewährleistet; Ziel: Die Selbständigkeit wird gefördert; Ziel: Patient fühlt sich wohl Pflegediagnose: Selbstfürsorgedefizit Sich kleiden/ äußere Erscheinung. �%����Z��+z��QY�v?y�&쁲����]Xb�����^D�dUU�ŏ�\DE���"����%�$z6����k4 �2��!̈���P�{��1��[��i_�5��*30��~���쉟j|W$�y�W�~�I�(������W8$a��g��f����} -+��Fh� �qC�Up���������f��V�=����ό���J2e�%x����>�%Z��/?������7Qj� �q������#���$���� ��C��F���*b2(��]�K�.C��R�E�OX9�ǧfeW��� �U����sqj���#x�S��>i�8cm@l,�0[Xy�����}��g�f�����͍��:4��k�'�����C(��p���q�_����pc��p�,�p�O���s�3ó��zV��A�cO�$�5����h������ls1��[�ɥy����۰`RA��ƘFc��t_�ʻ�ٕ��(s������0�)��[�GxƤ(��0d������$�\��k�0���B��m���gV�\�hx��p�D|���� 2+��rY!��Q�*��į褬��k:�.�,��� %�N{��z��ك�� lt�p����D���Aʄ9{^c�dY�w��xԚ����.�0�i.��v��O3c�t�;L�t�d3, �-�D;[�Y��=�����s#-�n=��'V���Iz,�C ��� 4E�� ���( �*С�рy�77�0pbR��sY��-�֫�O۲k��\O�xF-�n�)��^5�6vg���S ��]���c]��ȍ��Y"i��Ce�/����b�Z@�D�� �D�Q/i##h�W�s�@��5z����#_�rb��-EܹKɞ�uQ�f�܄c!-��=��`o���k[g>�����x��&'�z��v'�x�n.�|[�g�M_44�a��t����m7�t>���]�l&���dX�q���v ��)�JhY�Of��sa��Oe�r���D��R�"�n�Bh�����?aMJ+��?v��>�L �/��� ;��'�Ў 0J63������� 4̖�������ip�MK"M���D"=�R�=�l��'ݍ�Q4"� s��� �w �� ��9�� In der Freizeit liest sie gerne bunte Zeitungen, hört Radio oder schaut fern. H. Vöhringer Pflegeplanung Vorbemerkungen Einführung in die Theorie Information Ressourcen Ziel Maßnahmen Weiterführung 17 Aktivitäten (nach N. Roper) Kommunizieren Sich bewegen Die Körpertemperatur regulieren Sich sauber halten und kleiden Essen und Trinken Ausscheiden Atmen Schlafen Sich beschäftigen Sich als Mann oder ihr Zimmer nicht mehr. Ruhen und schlafen, entspannen Person hat Schwierigkeiten einzuschlafen, durchzuschlafen, fühlt sich tagsüber müde, erschöpft Sich Kleiden. Sich waschen und kleiden: teilweise Hilfsbedürftigkeit bei Rücken, Beine und Intimpflege Wohlbefinden des Pat., selbstständiges waschen Teilwaschung am Waschbecken (Rücken Beine, Intimpflege); Anregen zum selber machen (waschen) 3. Sich waschen und kleiden. (R) Frau Meyer kann die Rufanlage bedienen und einen Teil Ihre Wünsche mit Hilfe … Hypertonie CVJ Schwindel + Taumeln KHK, Herzinsuffizienz, Aufgrund ihrer Erkrankungen muss Frau R. folgende Medikamente einnehmen: Melperon                       0                 0                 0                 ½ Binobeta 5                      1                 0                 0                 1 Kaliner Mo + Mi + Fr     1                 0                 0                 0 Enabeta comp 10/25       1                 0                 0                 0 Enabeta 10                     0                 0                 1                 0 Felodipin 5                     1                 0                 0                 0 Haloperidol 1mg             ½                0                 0                 0, – äußert keine Probleme beim Abführen, bekommt bei Problemen ein Bedarfmedikament, Diese Website nutzt Cookies für ein personalisiertes Webseitenerlebnis (sowie allenfalls weitere Zwecke). Die «Pflegeplanung zu Hause» hilft Ihnen, die Gewohnheiten, Schwierigkeiten und den Pflegebe-darf zu erfassen und zu verfolgen. Reinigung, Förderung der Wahrnehmung, Erspüren des Körpers durch Stimulation, Förderung des … Was sind die ABED´s und wo werden sie angewendet? ABEDL - 8. Verhaltensweisen und psy-chische Problemlagen 6. Kurativ* hat eine Ober- und Unterteilprothesen, also für die Zähne. Ressourcen formulieren in der Pflegeplanung Beispiel. Musterpflegeplanung 2: Herr Baun Fallbeispiel: Herr Braun Herr Braun (78 Jahre alt) ist vor 2 Wochen in Ihrer Einrichtung einge-zogen. Die Vorlieben und Gewohnheiten bei der Art sich zu kleiden werden dabei berücksichtigt. Im Sommer geht sie gerne mit ihrer Tochter in den Garten oder zum Plus, gleich gegenüber, einkaufen. Sich bewegen Patientin ist eingeschränkt in ihrer Beweglichkeit, ... Sich Wa schen und Kleiden Pat. Sie bewohnten bis vor einem Jahr noch ein Apartment im Erdgeschoss, aber nach einem Brand, ausgelöst durch eine Zigarette, zogen sie auf die 1. This is a preview of subscription content, log in to check access. endobj Unable to display preview. Kleiderschränke bleiben geöffnet. Pflegeplanung: die Formulierung von Problemen und Ressourcen - leicht erklärt, für jeden verständlich, mit Beispielen - schnell, übersichtlich, ... Frau C. kann sich ihr Insulin nicht selbst spritzen. Preview. sich sauber halten und kleiden arbeiten und spielen sich als Mann bzw.

Aptamil 3 Ab Wann, Dosv Bewerbungsportal Lmu Login, Der Bulle Von Tölz: Tod In Der Walpurgisnacht Musik, öz Urfa Hannover Südstadt, Spanien Atlantikküste Camping, Feldblume 4 Buchstaben,

Leave A Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.